2011 – heute: Evangelische Kirche im Rheinland

Leitender Dezernent in der Abteilung Bildung (3.3)

  • Dienst- und Fachaufsicht über die Schulen (7 Gymnasien, 2 Realschulen, 2 Gesamtschulen, Schule für Circuskinder NRW) der Evangelischen Kirche im Rheinland in den Ländern Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz
  • Personalplanung und -entwicklung, Stellenplanung
  • Finanzierung / Refinanzierung (EFG)
  • Errichtung der Gesamtschulen ind Burscheid und Hilden
  • Entwicklung und Bereitstellung moderner Online-Verfahren für Schulen und zur Erfassung, Berechnung und Verwaltung von Jahresarbeitszeitmodellen an Schulen
  • Medienentwicklungsplanung (OER)
  • Entwicklung der Voraussetzungen für inklusive Arbeit an den landeskirchlichen Schulen
  • Mitarbeit in bildungspolitisch relevanten Gremien der EKD und der EKiR
  • Zusammenarbeit mit kommunalen und kirchlichen Partnern
  • Vorstand der Schulstiftung der Evangelischen Kirche im Rheinland
  • Mitarbeit in der Lenkungsgruppe PERSEUS (Personalentwicklung) der EKiR
  • Planung und Umsetzung einer Qualifizierungsmaßnahme für Leitungen an evangelischen Schulen (“E-SLQ”) gemeinsam mit dem Pädagogischen Institut Villigst

1990 – 2011: Wilhelmine – Fliedner – Schule Hilden

  • Realschulrektor i. K.
  • Wahrnehmung aller pädagogischen Leitungsfunktionen
  • Wahrnehmung aller dienstlichen Leitungsfunktionen
  • Entwicklung und Steuerung der Umsetzung eines Lehrerraumsystems
  • Umstellung des Zeittaktes an der Wilhelmine–Fliedner-Schule von 45 auf 60 Minuten pro Unterrichtsstunde
  • Schulentwicklungsarbeit als Referent “vor Ort”: Beratung zahlreicher Schulen (u. a. in Leipzig, Hamburg und in NW)
  • Planungen im Jugendhilfebereich (Internat)

Sonstiges

  • Mitglied des Prüfungsamtes für Zweite Staatsprüfungen
  • Weitestgehende EDV / IT – Kenntnisse
  • Projektleitung und Entwicklung einer webserverbasierten Personal-Informations-Software (ePIK)
  • Projektleitung und Entwicklung einer webserverbasierten Software zur Berechnung der Jahresarbeitszeit für Lehrer (JAMBUS)